Zum Hauptinhalt springen

Kolumne Krogerus & TschäppelerDer Superskill des 21. Jahrhunderts ist Freundlichkeit

Diese und elf weitere Thesen für eine Firmenkultur, bei der man sich freut, morgens zur Arbeit zu gehen.

Foto: Roman Tschäppeler

Wir verbringen mehr als die Hälfte unseres Lebens mit Erwerbs- und Sorgearbeit – wie wäre es, wenn wir versuchen würden, das Beste daraus machen? Hier zwölf Thesen dazu, was sich ändern sollte (oder sich gerade schon ändert).

1 Machen schlägt planenNatürlich ist es wichtig, die Karte zu studieren, eine Strategie zu entwerfen, ein Konzept zu gestalten. Aber Sie können die Wirklichkeit nicht planen. Irgendwann müssen Sie loslegen.

2 Beständig schlägt herausragend
Nichts gegen einen genialen Move. Wir alle wären lieber manchmal aussergewöhnlich als regelmässig okay, aber tatsächlich bringt uns Beständigkeit weiter als Exzellenz. «Never too high, never too low», sagt man in Kanada über Eishockeyspieler, die jedes Team braucht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.