Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

1. Mai in BernMehrere hundert Demonstrierende zogen durch die Stadt

«Der Skandal ist der Normalzustand» ist auf diesem Transparent zu lesen.
Der Demozug bei der Ankunft bei der Reitschule.
1 / 18

LIVE TICKER BEENDET

Zusammenfassung
Demo löst sich auf
Ende der Demo bei der Reitschule
Petarden werden gezündet
Keine Sachbeschädigungen
Demonstrierende in der Länggasse
Bubenbergplatz
Schauplatzgasse
Bundesplatz
Linke marschieren los
Personenkontrollen
Linke versammeln sich beim Zytglogge
Baldachin
Wetterlage
Ruhe vor dem Sturm?
Ausgangslage
Angekündigte Demo
Programm der Gewerkschaften
Beginn des Live Tickers
13 Kommentare
    Chrigu Millenial

    Ich frage mich, was die Demonstranten mit „das schöne Leben“ meinen, wenn es den Kapitalismus nicht gäbe. Das schöne Leben hier in der Schweiz gibt es unter anderem wegen dem Kapitalismus. Ich sage nicht, dass Kapitalismus uneingeschränkt gut ist - aber in einer anderen Wirtschaftform wäre ein sorgloses demonstrieren nach einer warmen Mahlzeit wohl nicht möglich. Also, liebe Demonstranten: Ich meine es ernst. Erklärt mir bitte mal, was ihr unter dem „schönen Leben“ versteht.