Zum Hauptinhalt springen

Zukunftspläne Palace MürrenDer Saal soll vom Hotel getrennt werden

Die Palace Avenir AG hat ein Konzept erstellt, um das Palace-Hotel Mürren in die Zukunft zu führen. Neben baulichen Massnahmen sieht dieses auch strukturelle Anpassungen vor. Nun ist ein Investor gesucht.

Peter Wirth von der Palace Avenir AG über die Zukunft des Palace in Mürren.
Peter Wirth von der Palace Avenir AG über die Zukunft des Palace in Mürren.
Foto: Samuel Günter

«Wir geben uns jetzt ein Jahr Zeit, einen Investor zu finden», sagt Peter Wirth, Verwaltungsratspräsident der Palace Avenir AG. Die Gesellschaft hatte das Palace-Hotel Mürren im November 2018 vom Konkursamt übernommen, nachdem es neun Jahre leer stand. Inzwischen ist in das dominante Haus an prominenter Stelle wieder Leben eingekehrt. Palace Avenir betreibt im Hotel und im dazugehörenden Personalhaus die Pop-up & Sport Lodge mit insgesamt 45 Zimmern. Dabei arbeitet man eng mit dem benachbarten Alpinen Sportzentrum zusammen, bei dem Wirth ebenfalls als Verwaltungsratspräsident agiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Mehr zum thema