Zum Hauptinhalt springen

Muslime in der RegionDer Imam ist traurig – und flexibel

Die Islamische Gemeinschaft musste sich wie alle anderen auch dem Coronavirus beugen. Der Imam von Thun verbreitet seine Botschaften deshalb online.

Aufnahme läuft: Der Imam von Thun, Azir Aziri, zeichnet seinen Vortrag auf Video auf.
Aufnahme läuft: Der Imam von Thun, Azir Aziri, zeichnet seinen Vortrag auf Video auf.
Foto: Godi Huber

«Sehr traurig» sei die aktuelle Situation. Dies sagt Azir Aziri, Imam am islamischen Kulturzentrum Ikre in Thun. Nach dem allgemeinen Versammlungsverbot des Bundesrats von Mitte März musste die Moschee beim Bahnhof Thun wie die Landeskirchen ihren Betrieb einstellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.