Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der Held kehrt zurück – doch wo bleibt das Volk?

Stanislas Wawrinka ist in den letzten Wochen aus dem Schatten von Roger Federer getreten.
Am 8. Februar 2003 spielte der damals 18-jährige Stanislas Wawrinka seine erste Davis-Cup-Partie und unterlag In Bukarest Victor Hanescu 3:6, 7:6, 3:6. Trotz der Niederlage besiegte die Schweiz die Rumänen 3:2.
... bis die Tschechen nach über sieben Stunden doch noch siegten. 4:6, 7:5, 4:6, 7:6, 22:24 heisst es aus Sicht der Schweizer am Schluss. Es war die längste Davis-Cup-Partie in der Geschichte, und nach dem nicht enden wollenden Duell zwischen John Isner und Nicolas Mahut 2010 in Wimbledon der zweitlängste Tennismatch überhaupt.
1 / 8

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin