Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Der Fehler ist unverzeihlich»

Bloomberg verdient Geld mit der Verbreitung von Börseninformationen, Unternehmensdaten und Wirtschaftsnachrichten: Stand des Informationskonzerns am WEF in Davos. (Archivbild Keystone)

Eingschränkter Zugriff

15'000 Mitarbeiter