Zum Hauptinhalt springen

Feuerwehreinsatz in MelchnauDer Brand brach in der Werkstatt aus

Ein am Dienstagabend ausgebrochenes Feuer hat ein Einfamilienhaus in Melchnau unbewohnbar gemacht. Verletzt wurde niemand.

Das Einfamilienhaus an der Dorfstrasse: Rasch griff die Feuersbrunst vom Werk- auf den Wohnbereich über.
Das Einfamilienhaus an der Dorfstrasse: Rasch griff die Feuersbrunst vom Werk- auf den Wohnbereich über.
Foto: PD

Kurz nach 19 Uhr ging am Dienstagabend bei der Kantonspolizei Bern eine Brandmeldung ein. Die ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehren Grünenberg und Langenthal konnten das Feuer in der Werkstatt eines Einfamilienhauses an der Dorfstrasse in Melchnau lokalisieren. Der Brand im Erdgeschoss wurde unter Kontrolle gebracht und gelöscht, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Die Bewohner des Einfamilienhauses hätten das Gebäude vor dem Eintreffen der Rettungskräfte bereits selbstständig verlassen können, heisst es in der Mitteilung weiter. Zwei Personen wurden durch ein Ambulanzteam vor Ort betreut. Verletzt wurde nach aktuellem Kenntnisstand niemand.

Das Einfamilienhaus am Tag danach: Die Wohnung im oberen Stock ist derzeit unbewohnbar.
Das Einfamilienhaus am Tag danach: Die Wohnung im oberen Stock ist derzeit unbewohnbar.
Fotos: Marcel Bieri
Noch unklar ist, weshalb das Feuer in der Werkstatt ausbrach. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.
Noch unklar ist, weshalb das Feuer in der Werkstatt ausbrach. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.
1 / 2

Das ganze Haus wurde beim Brand stark beschädigt und ist derzeit unbewohnbar. Für die Bewohner der über der Werkstatt liegenden Wohnung wurde eine vorübergehende Unterkunft organisiert. Die Polizei sperrte die Dorfstrasse für einige Stunden komplett ab und richtete eine örtliche Umleitung ein. Zudem nahm sie Ermittlungen zur Brandursache sowie zum Sachschaden auf.

jpw