Zum Hauptinhalt springen

Jakob Bärtschi, LützelflühDer Bio-Pionier ist gestorben

Heute nimmt man es gleichmütig zur Kenntnis, wenn ein Bauer auf Bio umstellt. Vor 50 Jahren wurde man als Spinner bezeichnet. Jakob Bärtschi tat es trotzdem.

Jakob Bärtschi vor 10 Jahren.
Jakob Bärtschi vor 10 Jahren.
Foto: Jacqueline Graber

In Lützelflüh ist am 8. Februar eine Persönlichkeit verstorben, die weit über die Region hinaus bekannt war: Jakob Bärtschi. Er verschied im 88. Altersjahr «nach einem reich erfüllten Leben», wie die Angehörigen in der Todesanzeige schreiben.

Jakob Bärtschi war Landwirt – aber kein gewöhnlicher. Vor 50 Jahren entschied er sich für den biologischen Landbau. Damit war er einer der Ersten weit und breit, der diesen Weg einschlug. Oft sei er deswegen belächelt worden, sagte er vor zehn Jahren gegenüber der Fachzeitung «Schweizer Bauer». «Kollegen sagten sogar, ich sei psychisch krank.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.