Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Leben mit dem Down-Syndrom«Der beste Bruder der Welt»

Bereichert das Familienleben: Luca (5) mit seinem grossen Bruder Matteo (9) und seiner Mutter Jacqueline Tambasco.

Zahlreiche Risiken

Familienfoto im Kinderzimmer: Matteo und Luca haben ein inniges Verhältnis.
Feinmotorisch ist Luca noch nicht ganz so weit wie andere 5-Jährige, dafür zeigt er ausgezeichnete soziale Kompetenzen.

Als Kleinkind häufig krank

«Unser besonderer Sohn hat unseren Horizont erweitert. Das Leben mit Downsyndrom ist definitiv lebenswert und kann glücklich sein.»

Jacqueline Tambasco, Lucas Mutter

Heute tröstet er seine «Gspändli»

7 Kommentare
Sortieren nach:
    Claudia Keller Schläpfer

    Danke für den spannenden Beitrag. Es freut uns sehr, dass Luca im Kindergarten voll integriert ist und dass er nebst der Heilpädagogin und der Logopädin eine Klassenassistenz bekommt. Wir wünschen ihm weiterhin viele spannende Erlebnisse. Unsere Tochter hat ebenfalls Trisomie 21 und besucht auch den 1. Kindergarten. Leider darf sie jedoch lediglich 6 Lektionen, anstelle den 20 Lektionen, am Unterricht teilnehmen. Eine Klassenassistenz wurde leider seitens Kindergarten nicht gewünscht. Schade, dass in der Schweiz nicht überall Kinder mit besonderen Bedürfnissen gleich gefördert werden.