Zum Hauptinhalt springen

Streit um IT-ProjektDer 83-Millionen-Auftrag dürfte definitiv in die USA gehen

Die Insel-Gruppe kann ihr neues IT-System voraussichtlich beim US-Hersteller Epic beschaffen. Das Verwaltungsgericht wies zwei Beschwerden ab.

Patientendaten immer und überall zugänglich: Das Berner Inselspital will bei der Digitalisierung aufrüsten.
Patientendaten immer und überall zugänglich: Das Berner Inselspital will bei der Digitalisierung aufrüsten.
Foto: Keystone-sda

Das Berner Inselspital kann vorerst aufatmen. Das Verwaltungsgericht hat die Beschwerden gegen die Auftragsausschreibung und die Vergabe für ein 83 Millionen Franken teures IT-Programm abgewiesen. Damit ist die Einführung des sogenannten Klinikinformationssystems durch den US-amerikanischen Hersteller Epic einen Schritt näher gerückt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.