Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Leere Spitäler während der KriseDen Spitälern fehlen zwei bis drei Milliarden Franken

Zahlreiche Betten wurden in der Corona-Krise gar nicht gebraucht, wie diese hier im Universitätsspital Genf.

«Kantone tragen keine Verantwortung»

«Die Ausfälle sind zum grossen Teil auf den Bundesrat zurückzuführen.»

Tobias Bär, Gesundheitsdirektorenkonferenz

Treffen mit dem Bundesrat im Juni

«Das Geld in den Reserven gehört den Versicherten.»

Pius Zängerle, Curafutura