Zum Hauptinhalt springen

Abrupter Abgang in WalkringenDem Pfarrer winkt als Erbe ein stattliches Haus

Peter Raich gibt seine Pfarrstelle auf, um im Bodenseegebiet ein Haus erben zu können. Vermacht hat es ihm eine Frau aus einer früheren Kirchgemeinde.

Peter Raich stand vor dem Entscheid, entweder weiterhin Pfarrer in Walkringen zu sein oder aber ein Erbe in Berlingen anzutreten. Er entschied sich für Letzteres.
Peter Raich stand vor dem Entscheid, entweder weiterhin Pfarrer in Walkringen zu sein oder aber ein Erbe in Berlingen anzutreten. Er entschied sich für Letzteres.
Foto: Andreas Blatter (Archiv)
Das stattliche Haus an der Seestrasse 14 soll an Peter Raich gehen. So hat es die im März verstorbene Besitzerin testamentarisch bestimmt.
Das stattliche Haus an der Seestrasse 14 soll an Peter Raich gehen. So hat es die im März verstorbene Besitzerin testamentarisch bestimmt.
Foto: Stephan Künzi
Berlingen mit seiner markanten Kirche liegt eingebettet zwischen dem Seerücken und dem Ufer des Untersees.
Berlingen mit seiner markanten Kirche liegt eingebettet zwischen dem Seerücken und dem Ufer des Untersees.
Foto: Stephan Künzi
1 / 4

Berlingen ist ein idyllisch gelegener Ort in der Thurgauer Bodenseeregion. Eingebettet zwischen dem sanft abfallenden, mit Bäumen und Reben bestockten Seerücken und dem Ufer des Untersees, lockt die 900-Seelen-Gemeinde die Touristen in Scharen an. Besonders an schönen Sommertagen ist dies der Fall. Dann ebbt auf der Hauptstrasse, die hier Seestrasse heisst, die Kolonne von Auto-, Töff- und vor allem Velofahrern kaum mehr ab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.