Zum Hauptinhalt springen

Naturnahe Lebensräume Dem Hochwasser die Stirn bieten

Auf einer Länge von 400 Metern wird der Biembach in Hasle renaturiert. Die Bauarbeiten sollen Überschwemmungen vorbeugen und der Tierwelt Lebensraum bieten.

Bis im Frühling 2017 stand hier am Ufer des Biembaches eine Mühle. Im rechten Kanal drehte sich das Mühlerad.
Bis im Frühling 2017 stand hier am Ufer des Biembaches eine Mühle. Im rechten Kanal drehte sich das Mühlerad.
Foto: Brigitte Mathys

«Die Renaturierung soll einerseits den Hochwasserschutz verbessern, andererseits hat sie auch ökologische Aspekte», sagt Urs Buri, Präsident der Schwellenkorporation Hasle. Die Bauarbeiten, von denen er spricht, betreffen ein knapp 400 Meter langes Teilstück des Biembaches zwischen dem Restaurant Hasle-Pinte und dem Bauernhof der Familie Stalder, dem Mühle-Hof.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.