Zum Hauptinhalt springen

So geht Daten während CoronaDas Virus und der Sex

Das Bedürfnis nach körperlicher Nähe verschwindet nicht, nur weil sie verpönt ist. So behelfen sich junge Erwachsene, um während der Pandemie daten zu können.

Die App Tinder regelt bei den meisten jungen Singles im Moment das Dating-Leben.
Die App Tinder regelt bei den meisten jungen Singles im Moment das Dating-Leben.
Cartoon: Max Spring

Sarah* findet klare Worte: «Ich bin überhaupt nicht vorsichtiger geworden.» Zwar hat die 20-Jährige im vergangenen Jahr weniger Leute getroffen, die sie auf Dating-Apps kennen gelernt hat, doch mit Corona hat das herzlich wenig zu tun. Sie sei einfach wählerischer geworden. Mit neun Personen sei es im Lauf der Dates zu Sex gekommen, mit manchen mehrfach, mit anderen nur einmal. Zurückgehalten habe sie sich wegen des Coronavirus kaum. Solange man nicht mit Symptomen an ein Date gehe, sei doch alles gut. Ganz darauf verzichten? «Nein. Das schlägt irgendwann auf die Psyche, und das ist nicht gut.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.