Zum Hauptinhalt springen

Anfang der Corona-KriseDas Virus reiste schon im Januar durch die Schweiz

Chinesische Touristen sorgten für die ersten Covid-Fälle in Europa. Unsere Recherche zeigt: Sie waren auch in der Schweiz. Die Gesundheitsbehörden wussten davon, hielten den Vorfall aber geheim.

Die Zentralbahn kurz vor dem Brünig: In einem solchen Zug fuhr die chinesische Gruppe – und mit ihr das Coronavirus – nach Interlaken.
Die Zentralbahn kurz vor dem Brünig: In einem solchen Zug fuhr die chinesische Gruppe – und mit ihr das Coronavirus – nach Interlaken.
Foto: Christian Perret

Knapp zwei Stunden braucht der kleine Zug der Zentralbahn von Luzern über den Brünigpass bis Interlaken. Für Touristen wird er als «Golden Pass Line» vermarktet. Beliebt sind die Panoramawagen besonders bei chinesischen Reisegruppen. So etwa bei der Gruppe aus der Millionenstadt Wuhan, die im Januar 2020 durch Italien, die Schweiz und Frankreich reist – und dabei ein neuartiges Virus mitbringt, das bald viele Staaten weltweit in den Lockdown zwingen und fast eine Million Tote fordern wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.