Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Aus für 78. Inferno-RennenDas Teufelsrennen ist abgesagt

Kein Inferno-Rennen im kommenden Januar: Die Inferno-Renntage sind um ein Jahr auf 2022 verschoben worden.

Startgelder werden zurückbezahlt

Am Infernorennen gibts auch mal einen Gegenanstieg zu bewältigen. Im Hintergrund links das Birg, ganz rechts der Schilthorngipfel.

Auch kein Plan B

Im Angesicht von Eiger, Mönch und Jungfrau: Die Infernofahrer im Kanonenrohr.