Zum Hauptinhalt springen

CEO über die Bedeutung der KWO«Das Speichern wird in Zukunft immer wichtiger»

Gemäss dem Bund ist die grösste Bedrohung der Schweiz eine Strommangellage. Die Wasserkraft sei dagegen eine Versicherung, meint KWO-CEO Daniel Fischlin. Und erklärt, was das Unternehmen sonst noch auszeichnet.

Der Oberaarsee ist Teil des Produktionssystems der Kraftwerke Oberhasli AG KWO.
Der Oberaarsee ist Teil des Produktionssystems der Kraftwerke Oberhasli AG KWO.
Foto: Bruno Petroni

Der Bund stuft eine Strommangellage als grösstes Risiko für die Schweiz ein. Welche Rolle spielt die KWO?

Wir können mit unseren Speicherseen eine Versicherung dagegen sein. Respektive die Wasserkraft ist es.

Inwiefern?

Momentan sind Stauseen die beste Möglichkeit, viel Energie zu speichern und die Stromproduktion vom Sommer in den Winter zu verlagern. Und das Speichern wird in Zukunft immer wichtiger.

Wieso?

Weil die erneuerbaren Energien an Bedeutung gewinnen, weil überall in Europa Atomkraftwerke vom Netz gehen. Deutschland zum Beispiel will sämtliche AKW in absehbarer Zukunft ausser Betrieb nehmen. Der Kapazitätsabbau ist dabei das eine, das andere ist die Flexibilität, die verloren geht. Mit Wind und Sonne kann man Strom produzieren, wenn es das Wetter zulässt. Die Wasserkraft ist flexibel. Sie kann schnell hochgefahren werden, wenn Engpässe drohen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Mehr zum thema