Zum Hauptinhalt springen

Bärenplatz in LangnauDas Referendum kommt zustande

300 Unterschriften hätten gereicht. 450 hat das überparteiliche Komitee bereits gesammelt. Auch die Überbauungsordnung Bärenplatz kommt wohl vors Volk.

In Langnau finden viele, das auf dem Bärenplatz geplante Hauptgebäude werde zu mächtig.
In Langnau finden viele, das auf dem Bärenplatz geplante Hauptgebäude werde zu mächtig.
Visualisierung: BHP Raumplanung

Es geht Schlag auf Schlag. Am Tag, an dem der Gemeinderat bekannt gibt, dass das Volk am 27. September über das Areal am Ilfiskreisel abstimmen soll, wird bekannt, dass die Langnauerinnen und Langnauer auch über andere Pläne an der Urne befinden werden: Das überparteiliche Referendumskomitee, das nicht einverstanden ist mit der Planung für das Gebiet am Bärenplatz, hat mehr als genug Unterschriften beisammen. 300 wären nötig gewesen, 450 hat es gesammelt – und die Frist ist noch nicht einmal abgelaufen. Sie dauert noch bis kommenden Montag. Doch schon am Freitag will die Gruppe ihr vielfach unterzeichnetes Anliegen dem Gemeinderat offiziell überreichen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.