Zum Hauptinhalt springen

Geschäft in der Berner AltstadtDas Heimatwerk kämpft sich
aus der Krise

Das Heimatwerk Bern stand vor wenigen Wochen am Abgrund. Doch am 11. Mai öffnete der Laden wieder.

Der Laden des Heimatwerks Bern in der Berner Kramgasse ist seit dem 11. Mai wieder offen.
Der Laden des Heimatwerks Bern in der Berner Kramgasse ist seit dem 11. Mai wieder offen.
Foto: Raphael Moser


Im Laden des Heimatwerks Bern ist die Welt noch in Ordnung. Aus Holz geschnitzte Kühe und alphornblasende Älpler stehen auf den Regalen. Viele Produkte richten sich an Touristen und tragen ein grosses Schweizer Kreuz. Doch auch wer für Kinder Spielzeug sucht, wird hier fündig. Die meisten Produkte stammen von Kleinbetrieben und Kunsthandwerkern aus dem Berner Oberland. Zu kaufen sind aber auch typische Souvenirs aus der Schweiz wie Victorinox-Sackmesser. Entstanden ist das Heimatwerk Bern als Vertriebsorganisation für Erzeugnisse von Heimarbeitern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.