Zum Hauptinhalt springen

Podcast «BZ us dr Box»Das Duell der Dialekte

Thurgauer Dialekt gegen Berndeutsch: Im Podcast sprechen wir über arrogante Berner, Vorurteile gegen Ostschweizer und die Wandlung der Mundart.

Gehts um den Dialekt, sind die Berner arrogant – so hat es zumindest unsere Kulturredaktorin Mirjam Comtesse erlebt. Seit 17 Jahren lebt die gebürtige Zürcherin, aufgewachsen im Thurgau, in der Stadt Bern. Hier hat sie mit ihrem Ehemann eine Familie gegründet. Und am Esstisch der Familie Comtesse ist der Dialekt ein Dauerthema.

Um an Migroskassen und in Arztpraxen nicht mehr fassungslos angestarrt zu werden, hat Mirjam Comtesse einen Berndeutsch-Kurs an der Volkshochschule belegt. Ihre Erfahrungen schilderte sie währenddessen in einer Kolumne in der «Berner Zeitung».

Wirklich viel sei nicht hängen geblieben, meint ihr 9-jähriger Sohn Sascha liebevoll. Im Podcast sprechen er und Mirjam Comtesse über die Entwicklung des Dialekts, die vermeintliche Überlegenheit des Berndeutschen und schreckliche Übernahmen, die heute zum Glück nicht mehr so gebildet werden wie früher zu unserer Schulzeit.

Hat vergeblich versucht, Berndeutsch zu lernen: Kulturredaktorin Mirjam Comtesse.
Hat vergeblich versucht, Berndeutsch zu lernen: Kulturredaktorin Mirjam Comtesse.
Foto: Christian Pfander
1 Kommentar
    Jörg Kramer

    „Düet hie hurti warte“ und solche gegensätzliche Aufforderungen bringen mich auch jedesmal zum kramen in meinem Wortschatz. Weil die Logik zunächst fragt, wie soll ich schnell warten? Wenn ich warte, geht es doch eher länger und nicht schneller? Es erschliesst sich mir auch nicht, wohin man in den Horeb geht? Zunächst dachte ich an Ägypten. Immer musste ich bei den Verwandten an einem mächtigen Imbiss mit Z vordra teilnehmen. Kaum war man da, schon wurde der Ruf nach Zimmis laut. Alle Tätigkeiten wurden unterbrochen. Wegen Zimmis. Berndeutsch ist eine Geheimspraché, die eben nur in Bern richtig gesprochen und richtig verstanden wird. Ich müsste es ja in den Genen haben, denn meine Vorvorfahren stammen aus Sumiswald. So ist es auch im Berner Münster bekundet. Und die Vorderen aus dem Seeland. Sie sehen, Frau Comptesse, Sie sind beim Entschlüsseln nicht allein.