Zum Hauptinhalt springen

Spiezer legt neues Buch vorDank Hans Winiger ist Spiez im Bild

Der 84-jährige Archivar, Autor und Architekt hat einen starken Bildband zur lokalen Historie herausgegeben: Der nimmermüde Hans Winiger ist unser «Kopf der Woche».

Autor Hans Winiger freut sich, in seinem neuen Werk bisher unbekannte historische Ansichten von Spiez zu veröffentlichen.
Autor Hans Winiger freut sich, in seinem neuen Werk bisher unbekannte historische Ansichten von Spiez zu veröffentlichen.
Foto: Jürg Alder

Tue Gutes und sprich darüber. Das Gute hat Hans Winiger bereits getan – mit der Veröffentlichung seiner jüngsten Publikation, «SpiezimBild», einer bebilderten Zeitreise durch die Strassen von Spiez. Nur mit dem Darübersprechen ist es derzeit bekanntlich so eine Sache. Die auf Freitag, 27. November, angesetzte Vernissage des 232 Seiten umfassenden Buches – dieses gefällt mit unbekanntem und unveröffentlichtem Fotomaterial zum historischen Zentrum – fiel dem vermaledeiten Virus zum Opfer.

Der engagierte Sammler, Archivar, Gestalter und Architekt Hans Winiger lässt sich dadurch nicht beirren, er schlägt Covid-19 kurzerhand ein Schnippchen: Der 84-Jährige lädt Interessierte auf Voranmeldung (Telefon 079 630 67 93) zu einer individuellen Vernissage in sein Büro an der Seestrasse ein. Dort lässt sich «SpiezimBild» übrigens auch erwerben. Es soll – ja, Weihnachten naht – ein überaus gefragtes Gut sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.