Zum Hauptinhalt springen

Evo Morales tritt zurück

Der bolivianische Präsident beugt sich dem Druck von Polizei und Militär.

Präsident Morales bei seiner Ansprache. Foto: Reuters
Präsident Morales bei seiner Ansprache. Foto: Reuters

Nach wochenlangen Protesten gegen ihn hat Boliviens ­Präsident Evo Morales seinen Rücktritt erklärt. Er habe dem Parlament ein Rücktrittsschreiben geschickt, sagte der linke Staatschef in einer Fernsehansprache am Sonntag.

Zuvor hatte der Militärchef den Rückzug des Präsidenten gefordert. Dadurch könne Frieden und Stabilität im Land wiederhergestellt werden, hatte General Williams Kailman erklärt. ­Morales hatte am Sonntag angekündigt, Neuwahlen anzusetzen und die Wahlkommission auszutauschen. Dabei hatte er die Frage offen gelassen, ob er erneut antreten werde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.