Zum Hauptinhalt springen

Altes Oberländer Rezept gefunden

SMS an 4488: «Möcht gärn Brienzer Krapfe mache! Wär hätt mir ächt äs Rezäpt? Härzleche Dank zum Vorus!»

Brienzer Krapfen
Brienzer Krapfen

Brienzer Krapfen, ein süsses Gebäck aus dem Berner Oberland, genauer aus Brienz, wie der Name sagt. Aufwendig in der Herstellung und nahrhaft als Speise (siehe Kasten). Passend für die Küche von Andrea Bielser aus Ringgenberg. Sie, die gerne währschaft kocht, hat im BZ-Forum einen SMS-Aufruf gestartet. Seit längerem sucht die 40-Jährige «fast verzweifelt» das Rezept zu den quadratischen Brienzer Krapfen. «Es sind frittierte Teigtaschen. Gefüllt mit Mus aus gedörrten Birnen und gehackten Baumnüssen», beschreibt Andrea Bielser die süsse Köstlichkeit. «Zuletzt können die Krapfen mit Zucker und Zimt bestäubt werden.» Das sei ein Ideales Znüni oder Zvieri. In den Bäckereien in Brienz und Umgebung werden die Krapfen von Ende September bis März verkauft. Nicht fehlen dürfen die rund 11 mal 11 Zentimeter grossen Krapfen am Brienzer Markt, der am Mittwoch und Donnerstag der zweitletzten Novemberwoche im gleichnamigen Dorf am See stattfindet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.