Eine Oase der Glücksgefühle

Mühleberg Der Garten von Katharina und Max Wittwer aus Mühleberg bietet alles, was das Herz begehrt: Bäume, ­Sträucher, Blumen, Kakteen und ein Biotop zum Verweilen. Mehr...

Der treue Bähnler

Beatenberg Er arbeitet dort, wo andere ihre Freizeit geniessen: Christoph Hurst aus Beatenberg leitet den Betrieb der Niederhornbahnen. Bald wird er wieder die Schulbank drücken. Mehr...

«Die Knallerei ist schrecklich!»

«Akustische Folter»: Der «Absteller» unter diesem Titel zum Thema Knallerei rund um den 1. August hat zahlreiche Reaktionen ausgelöst. Mehr...

Meer braucht er nicht

Thun VIDEO Jan Streit surft in der Aare in Thun, die ­Wirkung seines Hobbys reicht aber bis nach Zürich. Dort dient ihm das Flusssurfen bei Prüfungen. Mehr...

Sie lassen antikes Glas leuchten

Wangen Peter Martis und Markus Berners Passion ist altes Glas. Besonders gefällt ihnen Uranglas, das unter dem Einfluss von UV-Licht fluoresziert. Mehr...

«Velofahren ist für mich Therapie»

Yvonne Rossel aus Bern leidet an der Erbkrankheit zystische Fibrose. Das hält sie und ihren Partner Michael Schletti aber nicht davon ab, ihre Träume zu leben. Zurzeit befahren die beiden mit ihren Fahrrädern Südamerika. Mehr...

Wasser ist sein Element

VIDEO Bill Haueter ist einer der wenigen Schweizer Berufstaucher. Seit über 50 Jahren begibt sich der Spiezer regelmässig in die Tiefe. Mehr...

Mehr als nur Blech

Bolligen Paul Nyffeler aus Bolligen sammelt Blechbüchsen. In gut vierzig Jahren sind 3500 Stück zusammengekommen, die er in seinem Haus ausstellt. Mehr...

Mann der Miniaturen

Spiez Er hat viel Geduld, Ausdauer und ist ein Perfektionist: Hansruedi Hintermeister aus Spiez stellt Figuren und kleinste Gegenstände aus Messing, Stahl und Holz her. Mehr...

«Wir geben unsere Leben für den Rap»

Adrian Grunder (23) ist Mitglied bei 4Life. Einer Rap-Combo, gegründet von vier Jugendfreunden aus Interlaken. Mehr...

Hier ist er am Zug

Wabern/Olten Als Zugverkehrsleiter bei den SBB steuert und überwacht Raphael Christen (34) aus Wabern das Geschehen auf den Schienen. Eine Arbeit, die wenig Pausen und schon gar keine Ablenkung zulässt. Mehr...

Präzises Spiel mit 128 Saiten

Bern Nayan Stalder aus Bern ist begeisterter Hackbrettspieler. Der 23-Jährige setzt das Instrument in den verschiedensten Stilrichtungen ein. Mehr...

Bücher lesen, um gesund zu werden

Zollikofen Lea Wyss aus Zollikofen absolviert zurzeit eine Ausbildung zur Bibliotherapeutin. Die 36-Jährige ist überzeugt, dass man mit Romanen und Gedichten eine Lebenskrise überwinden kann. Mehr...

Vierbeiniger Sportsfreund

Ob beim Training auf der Powerplate oder beim Schaukeln in der Hängematte: Nik Röthlisbergers (14) Hund Muffin mag Bewegung. Mehr...

Mit Kindern Steuern sparen

Kinder gehen ins Geld. Wer für seine Kinder ­Ausgaben hat, kann Teile davon vom steuerbaren Einkommen abziehen. Das Problem ist in der Praxis aber oft: Wer profitiert bei Geschiedenen und Patchworkfamilien davon? Mehr...

«Die beiden Hunde tun sich gegenseitig gut»

Mein Tier Sie haben unterschiedliche Charaktere – trotzdem klappts mit ihnen. Mehr...

Den Stempel aufgedrückt

Meine Sammlung Keine alltägliche Passion: Hartmut Abendschein hat ein Flair für gebrauchte Bürostempel. Über 500 zum Teil historische Exemplare hat der 48-Jährige aus Bern zusammengetragen. Mehr...

Nächster Halt Spiez

Mein Hobby Urs Roth aus Spiez baut Lokomotiven aus Holz. Rund zwei Jahre arbeitet er an einem Exemplar – und erwägt, die fertigen Loks zu verbrennen. Mehr...

Werni steht auf Staubsaugen

Rüegsauschachen VIDEO Margrit Wolters Kater Werni hat eine ausge­fallene Vorliebe: Er fühlt sich pudelwohl, wenn ihm seine Besitzerin mit dem Staubsauger durchs Fell fährt. Mehr...

Erbe ich vom Stiefvater?

Wie begünstige ich Enkelkinder? Wann bezahlt man im Kanton Bern Schenkungssteuern? Diese und neun weitere Fragen wurden unseren Expertinnen an der Hotline gestellt. Mehr...

Sie lässt sich nicht aus der Ruhe bringen

Rohrbach VIDEO Sabrina Rüfenacht macht eine Schreinerlehre. Die Arbeit mit Holz bereitet der Emmentalerin viel Spass. Dass sie vor allem mit Männern zusammen arbeitet, stört sie nicht weiter. Mehr...

Bei ihr findet man Gehör

Als Hörgeräteakustikerin weiss Therese Porcelli, welchen Einfluss ein gutes Hörvermögen auf die Lebensqualität hat. Für die 52-Jährige aus Walkringen ist es bereits die zweite Berufsausbildung. Mehr...

Die Seelentankstelle

Leserbegegnung: Stefan Theiler, Bern Filme sind Stefan Theilers Welt. Sie sind Beruf und Hobby zugleich. Der 27-jährige Innerschweizer hat sich in Berns Altstadt mit «Dr.Strangelove», einem kleinen Videoverleih, einen lange gehegten Traum erfüllt. Mehr...

Kurzeinsatz bei der Berufsfeuerwehr

Wünsch dir was «Da ich selber Feuerwehrmann war, würde es mich interessieren, wie es bei den Profis aussieht»: Das schrieb unser Leser Werner Antener aus Thun dem «Wünsch dir was»-Team dieser Zeitung. Mehr...

Gebiss gegen Seifenblasen

Weisst Du noch? Ich liebte meinen Grossvater über alles. Da wir zu Hause eine Sattlerei/Seilerei hatten, war ich ständig bei ihm. Mehr...

Siebenezwänzg Batze

Weisst Du noch? Obwohl er schon weit über 75 Jahre alt war, arbeitete mein Grossvater zwischendurch immer noch als Schneider. Mehr...

Grosses Theaterum den Kohl

Weisst Du noch? Ende der 50er-Jahre, ich war damals etwa 9 Jahre alt, lebten wir in einer Mietwohnung im Thuner Schönauquartier. Meine Grossmutter wohnte im Dürrenast, auf der anderen Stadtseite. Dank ihres Gartens konnte sie ihre Verwandten und Bekannten mit Obst und Gemüse versorgen. Mehr...

Als Poulet noch eine Kostbarkeit war

Weisst Du noch? In den frühen 50er-Jahren war Weihnachten für mich als Kind eine wunderbare Sache, denn dann bereitete Mutter ein Huhn aus dem Ofen zu. Mehr...

«Mhmm,Nidletäfeli»

Weisst Du noch? Als ich ein Kind war (Jahrgang 1931) , gab es noch keine Schokolade, wenigstens bei uns nicht. Mehr...

«Die guten alten Fensterläden»

Weisst Du noch? Ich erinnere mich, als ich vor circa 40 Jahren mein Zimmer im Parterre des Einfamilienhauses meiner Eltern hatte. Ich hatte einen schönen Ausblick direkt in den Garten und konnte auch direkt vom Zimmer auf den Gartensitzplatz oder in den angrenzenden Garten gehen. Mehr...

Einer, der auf Postautos abfährt

Meine Sammlung Eine Vitrine voller gelber Miniaturautos der Post hat sich Urs Hofer aus Moosseedorf angelegt. Der ehemalige Pöstler ist ein Fan der kleinen Autos. Aber nicht nur – auch alte PTT-Briefkästen haben es ihm angetan. Mehr...

Ungeliebte Milch

Weisst Du noch? «Im Winter gab es an unserer Schule vor der grossen Pause immer gekochte Milch. Mehr...

«Ferdy National»

Weisst Du noch? «Geboren 1939 und als Älteste von fünf Kindern auf einem Nebenerwerbsbetrieb mit drei Generationen aufgewachsen, mangelte es nie an Arbeit im Haus und auf dem Feld. Mehr...

Ein Basar für die Kinderhilfe

Wünsch dir was «. . . dann mache ich es halt alleine»: Nach diesem Motto verkauft Heidi Ziörjen aus Schönried Selbstgenähtes und -gestricktes für «Silvias Kinderhilfe» in Steffisburg. Mehr...

Zukunftstag

Am sogenannten Zukunftstag haben schweizweit Tausende Kinder die Gelegenheit ergriffen, den Vater oder die Mutter zur Arbeit zu begleiten. Auch diese Zeitung hatte gestern insgesamt 22 Kinder zu Besuch auf der Redaktion. Mehr...

Fliegeralarm und «Gigelisuppe»

Ich besuchte die erste Klasse. In Bern hatten wir oft Fliegeralarm. Ich schlenderte mit meiner Freundin zur Schule. Mehr...

Vom Banker zum Brückenranger

Während 30 Jahren war Basel das Zuhause von Urs Widmer – und die Credit Suisse sein Arbeitgeber. Heute wohnt der ehemalige Banker in Sigriswil, wo er als Brückenranger tätig ist. Mehr...

Für 5er-Mocken ins kalte Nass getaucht

Weisst Du noch? «Es war Ende der 50er-Jahre: Die ersten Schüler hatten ihr Sackgeld und gingen regelmässig in der Bäckerei ‹gänggelen›. Mehr...

«Ein Schrank ist etwas sehr Intimes»

Leserbegegnung Gegen Bezahlung räumt Eva Moesch den Schrank anderer Menschen auf. Manchmal muss sie dabei nicht nur Kleider, sondern auch Gefühle sortieren helfen. Mehr...

«Als Schoggi eine Rarität war»

Weisst Du noch? «Schokolade war in meiner Kindheit eine echte Rarität. Und eben schon damals, 1945, war etwas Süsses bei den Kindern sehr begehrt. Aber «alles zu seiner Zeit», sagte meine Mutter stets. Mehr...

Zwei Trostpflastervon Seven

Wünsch dir was Keine Zeit – aber ein grosses Herz: Soulsänger Seven macht zwei Fans aus Ostermundigen trotz einer Absage glücklich. Mehr...

«Buchnüssli sammeln»

Weisst Du noch? «Ich, Jahrgang 1932, und meine um ein Jahr ältere Schwester gingen Buchnüssli sammeln. Das auf Anraten unseres Vaters hin, der im Aktivdienst war. Mehr...

Maikäfer sammeln

Weisst Du noch? Ich habe Jahrgang 1942 und war damals etwa acht Jahre alt. Unsere Familie wohnte in Vielbringen, und es war ein schlimmes «Maikäferjahr». Mehr...

«Ich bin manchmal zu risikofreudig»

Mein Hobby «Gut Blatt» wünscht man sich, dann geht die Runde Skat los. Am Spieltisch im Gasthof Schützen in Steffisburg sitzt auch Olaf Franke. Der gebürtige Deutsche ist seit über 10 Jahren im Skatclub Les amis dabei. Und spielt jeden Dienstag mit seinen Kolleginnen und Kollegen. Mehr...

Rossbollen sammeln

Weisst Du noch? «Es war Anfang der 50er-Jahre. Wir wohnten am Dorfausgang und hatten einen grossen Garten. Der Vater arbeitete in einer Fabrik. Als Nichtbauer fiel also kein Mist an – ausser dem «Mist», den wir drei Giele produzierten. Mehr...

«Super wars! Einfach super!

Wünsch dir was »Einmal dabei zu sein, wenn Schauspielerinnen und Schauspieler für ihren Auftritt geschminkt werden: Das war der grosse Wunsch von Ruth Minder aus Thun. Nun hat er sich im Berner Stadttheater erfüllt. Mehr...

Schulunterricht beim Circus Knie

Wünsch dir was Zirkusluft schnuppern einmal anders: Wir haben der Viertklässlerin Selina Jud aus Wilderswil den Wunsch, einmal einen Zirkusschulunterricht zu besuchen, erfüllt. Mehr...

«Ähri zämeläse»

Weisst Du noch? Ich erinnere mich noch, als ob es gestern gewesen wäre. Ich habe Jahrgang 1942 und war damals etwa 8 Jahre alt. Mehr...

Schnupperstifte auf der BZ Redaktion

Während dem Schnuppertag auf der Redaktion der BZ Berner Zeitung, hatten die Jugendlichen die Aufgabe den Herbst fotografisch einzufangen. Der Auftrag war zugleich ein Online-Wettbewerb. Leserinnen und Leser konnten abstimmen, welche der drei Fotografien Ihnen am besten gefällt. Zum Siegerbild wurde die Nummer 2 erkoren. Die Gewinnerinnen und Gewinner erhalten je einen Kinogutschein. Mehr...

«Chässpöön»

Weisst Du noch? Früher habe es in fast jedem Dorf eine Käserei gegeben, erinnert sich unser Leser Hans Arni aus Burgdorf. Mehr...

«Genial» oder «respektlos»?

Schräge Leserzuschriften vor Publikum vorlesen: Soll man das? Darf man das? Ja, finden manche Leserinnen und Leser. Doch es gibt auch Vorbehalte. Mehr...

«Hat jemand etwas gegen mich?»

Lesevergnügen und Lebensbestandteil: Für einen Rentner aus der Region Bern ist das «Forum» offensichtlich mehr als nur ein Teil der Zeitung. Mehr...

«. . . dann wäre meine Sammlung komplett»

Mein Hobby In Reidenbach im Simmental betreibt der 73-jährige Heinz Kunz ein kleines Velomuseum. Mehr...

Leserbriefe live: Je schräger, desto besser

Hate Poetry Niveaulose Leserbriefe müssen nicht zwangsläufig im Papierkorb landen. Mit Zuschriften, die es weder in die Zeitung noch ins Onlineportal schaffen, lassen sich unterhaltsame Abende gestalten. Mehr...

Service

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Abo

Jetzt von 20% auf alle Digitalabos profitieren

Mit dem Gutscheincode DIGITAL20 erhalten Sie 20% Rabatt auf alle nicht-rabattierten Digitalabos.
Jetzt einlösen!

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.