Zum Hauptinhalt springen

Lokführer Krebs startet früh in den Tag

Hansulrich Krebs übernimmt in der Frühschicht den BZ-Zug. Bei ihm steigen die Pendler an diesem Montagmorgen jedoch erst nach fast zwei Stunden zu.

4.40 Uhr: Lockführer Hansulrich Krebs prüft im BLS-Depot in Bern, ob Leitungen und Räder beschädigt sind.
4.40 Uhr: Lockführer Hansulrich Krebs prüft im BLS-Depot in Bern, ob Leitungen und Räder beschädigt sind.
Andreas Blatter

Der Lichtkegel der Taschenlampe streift über die Dachkante zum Stromabnehmer und schwenkt danach hinab zu den Rädern auf den Schienen. Es ist 4.40 Uhr am Montagmorgen im BLS-Depot Aebimatt in Bern. Lokführer Hansulrich Krebs hat gerade seinen Dienst angetreten und inspiziert mit der Lampe die Aussenseite des BZ-Zugs. Die Nacht hüllt das Depot in Dunkelheit. Krebs trägt eine orange Warnweste mit BLS-Schriftzug. Ausser dem Lockführer ist am Abstellgleis Nummer 10 niemand zu sehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.