Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Bürki sagt, weshalb er Yakin eine Absage erteilt

GC-Goalie Roman Bürki war für Murat Yakin der absolute Wunschkandidat als Nachfolger des zu Borussia Mönchengladbach wechselnden Yann Sommer. Doch jetzt erhielt der Trainer des FC Basel eine Absage aus Zürich. Der 23-Jährige hat seinen Entscheid Yakin persönlich mitgeteilt. Bürki sagt, sein Entschluss sei erstens ein Zeichen an GC: «Ich bin sehr glücklich hier, bei GC wird alles für mich gemacht, das schätze ich sehr.» Zweitens verfolgt Bürki das Ziel von einem Transfer in eine grosse Liga. Drittens ist für ihn das Szenario realistisch genug, dass GC Meister wird – und in der kommenden Saison statt dem FCB in der Champions League spielt. Obwohl der Berner in Basel wesentlich mehr hätte verdienen können, ist ihm die sportliche Entwicklung derzeit aber wichtiger. Das Geld, sagt er sich, kommt bei guten Leistungen automatisch. (ukä).
1 / 4