Zum Hauptinhalt springen

Käseautomat und Geniesser-Abo Bündner Ideen für den Emmentaler Tourismus

Angehende Tourismusfachleute haben im Schloss Burgdorf übernachtet, die Region erkundet und lokale Spezialitäten degustiert. Sie stellen drei Projekte vor, die mehr Leute ins Emmental bringen sollen.

Stattliche Bauernhäuser und anstrengende Aufstiege: Angehende Tourismusfachleute haben sich eine Woche lang mit dem Emmental beschäftigt.
Stattliche Bauernhäuser und anstrengende Aufstiege: Angehende Tourismusfachleute haben sich eine Woche lang mit dem Emmental beschäftigt.
Foto: Raphael Moser

Wie können mehr Leute für die historische Stadt Burgdorf, den Salami des Nachbarn oder die zahlreichen Kühe begeistert werden? Damit haben sich Studierende der Höheren Fachschule für Tourismus Graubünden (HFT) beschäftigt. Die letzten Tage spazierten sie durch die Burgdorfer Gassen, erkundeten die hüglige Landschaft des Emmentals und probierten lokale Spezialitäten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.