Zum Hauptinhalt springen

Internes HandballduellBSV gegen BSV im Schweizer Cup

Im Cup-Sechzehntelfinal treffen die erste und die zweite Mannschaft des BSV Bern aufeinander. Bei den Bernern freut man sich auf das Spiel.

Oliver Räz (oben) schoss früher für das NLA-Team des BSV Bern seine Tore. Nun spielt er gegen dieses.
Oliver Räz (oben) schoss früher für das NLA-Team des BSV Bern seine Tore. Nun spielt er gegen dieses.
Bild: Andreas Blatter

«Wir haben intern Witze gemacht, dass es so kommen könnte», sagt Achim Dähler, der Geschäftsführer des NLA-Teams des BSV Bern. Denn es bestand ja die Möglichkeit, dass die erste und die zweite Mannschaft im Cup-Sechzehntelfinal gegeneinander gelost werden könnten. Und es kam tatsächlich so. Gespielt wird das Duell in knapp zwei Wochen, am wahrscheinlichsten ist eine Austragung am 22. September. «Wir freuen uns auf ein internes Handballfest», sagt Dähler. «Das Los hat auch weitere positive Aspekte. Es kommt sicher ein Team von uns weiter, und es fallen keine Reisekosten an.» Der Geschäftsführer des unter dem Dach der BSV Bern AG spielenden Fanionteams ist auch Präsident des Vereins BSV Bern. Diesem ist das «Zwöi» angegliedert, das in der 1. Liga spielt. «Ich weiss deshalb gar nicht, wem ich die Daumen drücken soll», sagt Dähler. Einen klaren Wunsch hat er. «Es soll sich in diesem Spiel niemand verletzen», sagt er.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.