Zum Hauptinhalt springen

YB vor Partie gegen TiranaBloss kein ungemütlicher Herbst

Das Verpassen der Europa League würde nicht nur das Gedränge im YB-Kader erhöhen und Trainer Gerardo Seoane vor Schwierigkeiten stellen.

Tirana ohne Spielpraxis

1 Kommentar
    Stefan Leu

    Sehr interessant, dass Nsame hier als Spieler bezeichnet wird, der 'in YBs Planung keine Rolle spielt', wurde auch schon früher als 'Europäisch bloss ein gewöhnlicher Spieler'verunglimpft, man sei sich bewusst dass der letzte Meistertitel einzig und allein auf Nsame's Konto geht (man zähle nur seine matchentscheidenden Tore und Assists)!

    Dass YB und sein vielgelobter Sportchef aus einer Mannschaft mit einer Riesenzahl überdurchschnittlicher Spieler innerhalb von drei Jahren ein Kader mit unbestätigten, möglicherweise hoffnungsvollen, aber in jedem Falle unbestätigten (sehen sie sich deren Profile selbst an) Jünglingen gemacht hat, wird sich in nächster Zukunft bitter Rächen. Wo sind die ehemaligen Flankengeber, wo sind die Kopfbllstarken oder wirbligen Sturmkollegen die ein guter Mittelstürmer benötigt. Interessant dass der Trainer dies noch immer mitzumachen bereit ist!