Tag 21: Endlich Burger

Wer keine Lust auf Körnli mehr hat, der sollte sich mal einem Gourmet-Burger zu Gemüte führen. BZ-Redaktorin Claudia Salzmann hat die Bratkünste des Kung-Fu-Burger-Teams getestet.

Die grosse Variante des veganen BBQ Peppers, der seit Oktober auf der Karte steht.

Die grosse Variante des veganen BBQ Peppers, der seit Oktober auf der Karte steht.

(Bild: Claudia Salzmann)

Zugegeben: Ich hätte den Burger mit Ziegenkäse bestellt, aber zum Glück gibt es im Kung Fu Burger an der Speichergasse auch lecker Veganes. Meine Begleitung Bobby, seines Zeichens Teilhaber des Burgerladens, meint lachend: «Ich leide mit dir» und bestellt auch vegan. Er kennt alle Varianten, weil er jeweils bei den Testessen mit dabei ist.

Obwohl alle Tische besetzt sind, steht schon bald ein kleiner (16 Franken) und ein grosser Burger (18 Franken) vor uns. Dazu gibt es Pommes aus dem Kanton Bern und gebratene Gemüsechips. Zubereitet werden sie von Amilcar Pires. Er und sein Küchenteam setzt auf Self-made: Einzig die Brötchen und die Mayo - für Veganer zwar irrelevant - stammen nicht aus seiner Küche.

Ansonsten wird alles selbst gemacht: Die Barbeque-Sauce haben sie veganisiert und wird auch in den anderen Burger verwendet. Auf dem grossen Klacks BBQ-Sauce findet man frittierte Zwiebelringe, darunter Friséesalat, grillierte Peperoni und das Herzstück: der Sellerie. Fettig sind einzig die Onionrings, aber zwei Ringli mag man verdrücken. Das Maisbrötchen, die Sauce und zweifarbige Peperoni passen super dazu und der Sellerie erinnert in seiner Konsistenz an Fisch. Mit den 120 Gramm Sellerie tut man erst noch was Gutes für den Blutdruck und er enthält viel Magnesium, Kalium und Calcium.

Seit dem Start vor anderthalb Jahren finden Veganer hier was. «Am Anfang standen zwei vegane Optionen auf der Karte», erzählt Pires. Aber die Nachfrage sei nicht so gross gewesen. Dennoch werden täglich rund zehn Burger bestellt, schätzt der 33-Jährige. Der aktuelle BBQ Pepper laufe super, «das hätte ich wegen dem Sellerie nicht gedacht», erzählt der Koch weiter. Saisonal passt der Knollenburger super und wird auch noch einige Wochen bestellbar bleiben.

cla

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt