Zum Hauptinhalt springen

Die Onlinemütter

Maria Künzli über Onlinetauschbörsen für Kindersachen.

Ich spannere gern. Auf Onlinetauschbörsen für Kindersachen. Die Art, wie einige Mütter (Väter sind dort so gut wie nicht anzutreffen) ihrem Tausch-, Kauf- und Verkaufswahn huldigen, ist so faszinierend wie verwirrend. Da werden im Mütterslang (ja, so was gibt es) Dinge angeboten, von deren Existenz ich bisher keine Ahnung hatte.

Da gibt es «Puddle Jumper»aus «tierlosem Nichtraucherhaushalt». Oder Bauch-Formgürtel für die «SS» (Schwangerschaft), «gut erhalten, mit Fusselspuren». Diverse Milchpumpen («gebraucht, ausgekocht»), Käppli («nur 1× getragen von meinem Sonnenschein»), Baby-Crocs, ja echte Kaninchen gar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.