Virgin Seifenopern

Was die US-Produzentin Shonda Rhimes («Grey’s Anatomy») anpackt, wird zu goldenen Einschaltquoten. Und schmeckt wie ein jungfräulicher Cocktail.

Tut wie ein Drama, ist aber eine Seifenoper: «Grey’s Anatomy» startet bald in die 13. Staffel.

Tut wie ein Drama, ist aber eine Seifenoper: «Grey’s Anatomy» startet bald in die 13. Staffel.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Sommer also. Jetzt schlürft man die Cocktails wieder draussen. So prostete auch unsere Runde neulich der Abendsonne zu, alle mit Alkohol in den Gläsern. Alle? Nein, der Serienjunkie täuschte die Anwesenden mit einem Virgin Bloody Mary. Sieht aus wie ein richtiger Cocktail, enthält im Gegensatz zu Bloody Mary aber nur Tomatensaft und Gewürze, keinen Wodka. Die perfekte Täuschung, nicht zuletzt dank der Glitzerpalme.

Das ist ein bisschen wie die Serien von Shonda Rhimes, etwa «Grey’s Anatomy» (ja, läuft immer noch, Staffel 435 glaub ich). Rhimes ist amerikanische Produzentin und die ungekrönte Queen der seriellen Abendunterhaltung. Was sie anzettelt, wird zu goldenen Einschaltquoten. Ihr Erfolgsgeheimnis? Täuschung. Konkret: Sie realisiert Seifenopern in Dramengestalt. Virgin Soap Operas, sozusagen. Sie erlauben es auch Zuschauern mit intellektuellem Anspruch, ohne Scham binge-watchen zu können, ob McX den Flugzeugabsturz überlebt, McY einen bösen Zwilling hat oder sich McZ ins Weisse Haus schlafen kann.

Apropos Weisses Haus: Dort spielt die Rhimes-Hitserie «Scandal». Alle Protagonisten sind Mörder, aber für keinen hat dies Konsequenzen. Der «Politthriller» ist so schlecht und unglaubwürdig, dass es wehtut. Daher stammt wohl auch der Begriff Seifenoper: Nach dem Fernsehschauen waschen sich einige das Gesehene mit Lauge aus den Augen. Geschieht aber alles freiwillig. Manchmal gehört Masochismus einfach zum Serienschauen dazu. Oder zum Cocktailschlürfen. Seien wir doch ehrlich: Tomatensaft?!?

Der Serienjunkie ist auch auf Facebook anzutreffen. (Berner Zeitung)

Erstellt: 30.06.2016, 11:07 Uhr

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Die Welt in Bildern

Dürre: Ein Teich in der Nähe der texanischen Ortschaft Commerce ist vollständig ausgetrocknet. Für die nächsten zehn Tage werden in der Region Temperaturen von mehr als 37.7 Grad erwartet. (16.Juli 2018)
(Bild: Larry W.Smith/EPA) Mehr...