Zum Hauptinhalt springen

Penny Grauenvoll

Die Horrorserie «Penny Dreadful» will gruseln, doch die entsprechenden Szenen sind einfach nur grausam langweilig.

Neulich ging ich ins Kino, mit einem Kind, Nachmittagsvorstellung. Wir besorgten uns eine grosse Tüte Popcorn, kuschelten uns in die Sessel – und verliessen nach fünf Minuten den Saal wieder. «Der kleine Rabe Socke» wollte bloss seicht unterhalten, doch er hatte dem Kind Angst eingejagt.

Ich bin mir ja eher die umgekehrte Reaktion gewohnt. Bei der Serie «Penny Dreadful» zum Beispiel, die dem Ex-James-Bond Timothy Dalton («Licence to Kill») und dem Ex-James-Bond-Girl Eva Green («Casino Royale») wieder mal respektable Bildschirmpräsenz beschert. Die Serie vereint Romanfiguren im viktorianischen London: Vampire und Mina Harker, Van Helsing und Dorian Gray, Victor Frankenstein und seine Schöpfung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.