Zum Hauptinhalt springen

3000 in Biel, 2400 in NidauBieler und Nidauer Freibäder lockern Besucherlimite

Die Badis der beiden Städte lassen mit den neuesten Lockerungen mehr Gäste zu. Der Mindestabstand von 1,5 Metern gilt weiterhin.

Die Strandbäder Biel (Bild) und Nidau behalten sich vor, die Besucherzahlen wieder zu limitieren.
Die Strandbäder Biel (Bild) und Nidau behalten sich vor, die Besucherzahlen wieder zu limitieren.
Foto: Stefan Anderegg

Nach den Lockerungen der Bundesvorgaben zum Schutz vor dem Coronavirus erhöhen die Strandbäder Biel und Nidau ab Samstag die Besucherlimite. Neu können sich in Biel bis zu 3000 Badegäste aufhalten, in Nidau sind es maximal 2400.

Nach wie vor gilt aber in beiden Strandbädern ein Mindestabstand von 1,5 Metern. Auch die Hygieneempfehlungen sind zu beachten, wie die beiden Städte am Freitag mitteilten. In Ausnahmesituationen behalten sich die Bäder vor, die Zahl der Besucherinnen und Besucher wieder zu limitieren.

Trotz der Lockerungen könne es an der Kasse nach wie vor zu Wartezeiten kommen, heisst es in der Mitteilung.

(SDA / ske)