Zum Hauptinhalt springen

«Biel für Biel»Bieler lösten «Solibons» für fast eine Million Franken ein

Nach dem Lockdown erhielt jeder Einwohner der Stadt Biel einen Solidaritätsbon im Wert von 25 Franken. Bis Ende September wurden 70 Prozent davon eingelöst.

Die Bieler Solidaritätsbons kamen vor allem der lokalen Gastronomie zugute. (Symbolbild)
Die Bieler Solidaritätsbons kamen vor allem der lokalen Gastronomie zugute. (Symbolbild)
Foto: Peter Klaunzer (Keystone)

Im Rahmen der von der Stadt Biel finanzierten Corona-Solidaritätsaktion «Biel für Biel» haben die Einwohner fast 40'000 Bons im Wert von je 25 Franken bei Gastronomie und Gewerbe eingelöst. Dies entspricht einem Umsatz von knapp einer Million Franken.

Die Aktion ging am 30. September zu Ende, wie die Stadt Biel am Donnerstag mitteilte. Die 39'745 eingelösten Bons im Gesamtwert von 993'625 Franken entsprechen einer Beteiligung von 70 Prozent der Bevölkerung.

Jede Bielerin und jeder Bieler hatte von der Stadt einen Bon im Wert von 25 Franken erhalten, der vom 1. Juli bis am 30. September bei registrierten Unternehmen und Organisationen eingelöst werden konnte. Rund die Hälfte der Bons kam demnach der Gastronomie zugute.

SDA/mb