Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Neue Umweltpolitik im Weissen HausBiden lädt Putin und Xi zu virtuellem Klimagipfel ein

Auch in Umweltfragen sehr aktiv: Joe Biden hat 40 Staats- und Regierungschefs zum virtuellen Treffen eingeladen.

«Boykottkampagne» Chinas verurteilt

«Lügen» und «Hintergedanken»

AFP/fal

17 Kommentare
Sortieren nach:
    B. Ciganovic

    Es gibt etliche multilaterale Gremien, wo Klimaproblematik besprochen werden könnte, falls man es wirklich will. Das Problem ist nur, dass der Tisch (auch der virtuelle) dort rund ist und kein einzelner für sich die Führungsrolle beanspruchen und die Teilnehmer sowie die Tagesordnung allein bestimmen kann. So erhofft sich Biden mit diesem Trick, Xi und Putin entweder als seine Führung akzeptirend erscheinen zu lassen, falls sie zusagen (was sie sicher gut beraten würden, nicht zu tun), oder als Bösewichte, die es mit dem Planeten nicht gut meinen, falls sie ablehnen.