Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ausbildung und BeratungBiden kündigt Ende von US-Kampfeinsatz im Irak an

«Wir werden uns am Jahresende nicht mehr in einem Kampfeinsatz befinden»: US-Präsident Joe Biden (rechts) empfängt den irakischen Ministerpräsidenten Mustafa al-Kadhimi. (26. Juli 2021)

Ausbildung und Beratung

«Amerika hilft dem Irak»

AFP/chk

6 Kommentare
Sortieren nach:
    Robert Walpole

    Biden und dessen Berater haben bestimmt eine Strategie entworfen, nach deren Regeln nun gehandelt wird. Trump war völlig erratisch und unberechenbar.

    Nicht wenige Europäer sind auf dem russischen und iranischen Auge blind. Das heisst, sie haben dann überhaupt keine Auge mehr, um die Realität sehen zu können.

    Die Karten werden im Nahen und Mittleren Ost sowie am Hindukusch völlig neu gemischt. Dies mit allen Risiken und Nebenwirkungen - selbstverständlich auch für Europa.

    Auch hier dürfte eine langfristige US-Strategie eine Rolle spielen. In diesen Kontext muss auch die Energiefrage gestellt werden. Die "Entkarbonisierung" des Lebens mit allen Facetten passt in eine Langzeit-Strategie. Man darf sich auch Gedanken darüber machen, was kürzlich zwischen Biden und Merkel in Washington besprochen worden ist - auch bezüglich der Einigung über Nordstream 2. Die Deutschen und die Russen wollten diese um jeden Preis - um jeden. Da drängen sich schon einige Gedanken auf.