Beznau vom Netz: Grüne setzen aufs Volk

Mit einer Initiative wollen die Grünen das Aus für das älteste Schweizer AKW in die Verfassung schreiben und so den Totalausstieg provozieren.

Streitpunkt Laufdauer: Die Eignerin Axpo will Beznau bis 2030 weiterbetreiben. Foto: Keystone

Denis von Burg@sonntagszeitung

Seit der Energiewende schien das Thema vom Tisch. Niemand sprach mehr von einem politisch zu erzwingenden Ausstieg aus der Atomindustrie. Der Markt werde es von alleine richten, glaubte man bis weit in die Anti-AKW-Bewegung hinein. Doch jetzt ist alles ­anders. Am Donnerstag hat die Leitung der Grünen Partei eine neue Anti-AKW-Initiative beschlossen. Sie soll sich allerdings – vorerst – auf das AKW Beznau beschränken.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt