Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Corona-Medienkonferenz mit Alain BersetWeniger Rücksicht auf Ungeimpfte: Schluss mit Gratistests ab Oktober

Zusammenfassung
Kantone einverstanden mit Bundesrat – Kritik vom Gewerbeverband
Medienkonferenz beendet
Kürzlich wurde der Vertrag zwischen Pfizer und Albanien publik, der Staat haftet für alle Schäden. Wir haben auch Verträge mit Pfizer.
Der US-Pharmagigant sichert seine Rekordprofite aus dem Impfstoffverkauf mit einseitigen Verträgen, wie öffentlich gewordene Dokumente belegen.
Moderna investiert in mRNA-Forschung - steht die Schweiz in Verhandlungen mit dem Unternehmen?
Erst hiess es, alle müssen sich testen lassen. Jetzt erschweren sie das Testen. Wo ist die Logik?
«Impfen ist individueller Beitrag an gemeinsames Ziel», sagte Alain Berset an der Medienkonferenz.
Wie sieht es aus mit der Obergrenze für private Anlässe?
Bekommen die Leute, die sich mit Symptomen testen lassen, noch ein Zertifikat?
Wie gross ist das Risiko, dass Leute jetzt Symptome vortäuschen? Gibt es Sanktionen?
Was möchten Sie mit dem Vergleich der Schweiz mit anderen Ländern in der Medienmitteilung aussagen?
Sie waren ja gegen ein Ende der Gratistests: Hoffen sie nun auf Widerspruch aus den Kantonen?
Frage zu mRNA Impfstoffen: Wird die Schweiz dafür ein Hub?
Ende der Gratistests: Von welchen Einsparungen gehen sie aus?
Wenn es kostet, werden sich weniger testen lassen. Verlieren wir hier nicht die Kontrolle über die Pandemie?
Die Sommerferien sind zu Ende, die Pandemie dauert an. Wie geht es an den Schulen weiter?
Wieso sollen wir uns impfen lassen, wenn wir uns trotzdem infizieren können?
Reto Weibel hat eine Lungentransplantation hinter sich. Deshalb kann sein Immunsystem trotz Impfung nicht genügend Antikörper gegen das Coronavirus bilden. Wie ihm geht es bis zu 200’000 Menschen in der Schweiz.
An wen geht der Impfaufruf, mit wie vielen rechnen sie noch?
Es gibt nicht geimpfte Regierungsräte, ist das vertretbar?
Trennungen, Verwandtenboykott und Enkel, die ihre Grosseltern nicht mehr besuchen wollen: Was Therapeuten wegen der Corona-Massnahmen so alles erleben.
Müssen Personen, die sich nicht impfen lassen können, auch für Tests bezahlen?
Was war der Grund für das Ende der Gratis-Tests?
Werden beim Covid-Zertifikat künftig zwei Gs (genesen, getestet) entfernt?
Bundesrat Alain Berset spricht vor den Medien über die neuen Corona-Beschlüsse des Bundesrats.

SDA/sep

364 Kommentare
Sortieren nach:
    Hans Rudolf Hirschi

    Jetzt haben wir es in der Hand. Wenn nicht bestimmte Gegengründe bescheinigt vom Hausarzt, bitte sich impfen lassen. Die Covid-Impfung ist erwiesen nicht gefährlicher als andere. Wir wollen endlich unsere Freiheiten zurück inkl. Familienfeste, welche sicher nicht ansteckender sind als Grossveranstaltungen und Klubbesuche, denn in Familien- und Vereinstreffen herrscht meistens gegenseitige Information und Teilnehmer kennen einander. Spitalleinweisungen und coronabedingte Todesfälle werden so weitgehend reduziert. Hansruedi Hirschi, Wynigen