Zum Hauptinhalt springen

Vo Bödelers u usem Buureläbe

Lauren Bortolotti-Leuenberger lässt in ihrem Erstling ihr Jugenddorf aufleben. Es ist eine traditionelle Welt, in die die Moderne mit Wucht eindringt.

Nichts mehr als Erinnerungen: Dort, wo die Onkel von Lauren Bortolotti-Leuenberger Holzschuhe produzierten, steht heute die Wohnsiedlung Aktiva. In ihrem Buch lässt sie ihre Zeit wieder aufleben.
Nichts mehr als Erinnerungen: Dort, wo die Onkel von Lauren Bortolotti-Leuenberger Holzschuhe produzierten, steht heute die Wohnsiedlung Aktiva. In ihrem Buch lässt sie ihre Zeit wieder aufleben.
Thomas Peter

Bödelers hiess die Familie von Lauren Bortolotti-Leuenberger, als sie in Melchnau aufwuchs. Geht die Huttwilerin jedoch in ihrem Jugenddorf auf Spurensuche, findet sie nichts mehr von der Holzschuhfabrik, von der dieser Übername kommt. Sie landet stattdessen bei der Wohnsiedlung Aktiva.

«Sie wurde praktisch auf den Fundamenten der Fabrik erbaut», weiss sie.Und sie weiss noch viel mehr. «Scho my Urgrosätti het das stattleche Heimet hinger em Löie ­bewirtschaftet u i syre Budigg ­näbem Wohnstock Holzböde für Chly u Gross zwägghoblet», schreibt sie in ihrem Buch, das dieser Tage im Verlag Schürch in Huttwil erschienen ist. Ihre Onkel bauten dann nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Land eines Grossonkels im Hägi eine Holzschuhfabrik (siehe Infobox).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.