Zum Hauptinhalt springen

«Verheiratet war er mit dem Stoff»

Einst war es eine Liebe im Rausch. Michael von Graffenried hat das Junkie­pärchen Peter und Astrid vor vierzehn Jahren porträtiert. Nun sind die Fotos das Letzte, was von den beiden bleibt.

Eine unmögliche Liebesgeschichte: Der Bildband «Cocainelove» gewährt Einblicke in das Leben von Peter und Astrid.
Eine unmögliche Liebesgeschichte: Der Bildband «Cocainelove» gewährt Einblicke in das Leben von Peter und Astrid.
Michael von Graffenried / PD

Was sein Traum wäre? Peter blickt nachdenklich in die Ferne. «Ich hätte ein Segelschiff auf dem Indischen Ozean und würde die Touristen von Insel zu Insel fahren», sagt er. Dann zündet er die Crackpfeife an, nimmt einen tiefen Zug. Das Wasser in der Pfeife blubbert munter, Peter schaut traurig. Die Wangen eingefallen, die Hände und Unterarme überzogen mit Stichen, Spuren der Drogensucht. Bis zu zwanzig Schüsse setzt er sich am Tag, mischt Heroin, Kokain und alle möglichen Substanzen. In all den Jahren habe er realisiert, dass es wahrscheinlich beim Traum bleiben werde, fügt er an. Das sollte sich bewahrheiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.