Zum Hauptinhalt springen

Rasanter Aufstieg

Die Bernerin Alexandra Hasler macht bereits in ihrer ersten Weltcupsaison mit Top-10-Plätzen auf sich aufmerksam.

In Bern daheim: Alexandra Hasler posiert in der Innenstadt, doch die 18-Jährige fühlt sich auch auf Schnee wohl.
In Bern daheim: Alexandra Hasler posiert in der Innenstadt, doch die 18-Jährige fühlt sich auch auf Schnee wohl.
Stefan Anderegg

Ah – ein Stadtmensch. Alexandra Hasler ist drauf und dran, sich im Snowboardcross einen Namen zu machen. Die Stadtbernerin hat in der letzten Saison die Europacup-Gesamtwertung für sich entschieden, jetzt bewährt sie sich im Weltcup. In Veysonnaz holte sich die 18-Jährige am Samstag als Zehnte ihre zweite Top-10-Rangierung, am Sonntag war dann bereits im Viertelfinal Endstation (Rang 23).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.