Zum Hauptinhalt springen

Hilferuf an den BundesratBerner Uigurin: «China löscht unser Volk aus»

Immer mehr Berichte dokumentieren, mit welch drastischen Methoden China gegen die Uiguren vorgeht. Eine von ihnen kämpft im Berner Exil darum, gehört zu werden.

Gülziye E. lässt sich im Rosengarten fotografieren. Sie will nicht erkennbar bleiben, weil sie ihre uigurischen Bekannten nicht gefährden will.
Gülziye E. lässt sich im Rosengarten fotografieren. Sie will nicht erkennbar bleiben, weil sie ihre uigurischen Bekannten nicht gefährden will.
Foto: Christian Pfander

«Unsere Verwandten verschwinden», sagt die Frau auf einer Bank im Berner Rosengarten und weint. Sie, nennen wir sie Gülziye E., will nicht länger schweigen, obwohl sie fürchtet, damit den Zorn Chinas auf ihre Angehörigen zu lenken, die noch in Xinjiang leben. Oder in «Ostturkestan», wie sie selbst ihre alte Heimat nennt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.