Zum Hauptinhalt springen

Mehr einheimischer StoffBerner Sonntagstracht mit Schweizer statt chinesischer Seide

Seidenproduzenten, die Bernische Trachtenvereinigung und eine Weberei aus dem Oberaargau bringen eine exklusive Seidenschürze auf den Markt.

Drei Trachtenschneiderinnen zeigen die erste Schürze, in der Schweizer Seide verarbeitet wurde.
Drei Trachtenschneiderinnen zeigen die erste Schürze, in der Schweizer Seide verarbeitet wurde.
Foto: Beat Mathys

Für einen Laien sehen die Berner Sonntagstrachten, die von den drei Berner Trachtenschneiderinnen getragen werden, aus wie jede andere. Weisse Hemden, schwarzes Mieder, Spitzenhaube und -handschuhe sowie eine rote Seidenschürze. Der Experte sieht jedoch, dass es sich bei diesen Schürzen um besondere Exemplare handelt. Als Motiv sind silbrige Rosenmotive hineingewoben: Sie sind das unverwechselbare Merkmal, dass in dieser Schürze Schweizer Seide verarbeitet worden ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.