Zum Hauptinhalt springen

Bernegger neuer Thun-Trainer«Wir müssen demütig und ambitioniert sein»

Es galten einige bekannte Trainer wie Martin Schmidt, Mauro Lustrinelli, Thomas Häberli oder Uli Forte als Kandidaten. Entschieden hat sich der FC Thun für Carlos Bernegger.

Arbeitsbeginn: Carlos Bernegger zieht die Jacke aus und macht sich in Thun ans Werk.
Arbeitsbeginn: Carlos Bernegger zieht die Jacke aus und macht sich in Thun ans Werk.
Foto: Daniel Teuscher

Sechs Tage nach dem freiwilligen Rücktritt von Marc Schneider hat der FC Thun einen Nachfolger präsentiert. Am Sonntag um 15.25 Uhr betrat Carlos Bernegger den Kunstrasen der Stockhorn Arena und leitete das erste Training. Zuletzt hatte der frühere Coach von GC und Luzern während zwei Jahren bis im August in Basel als Assistent von Marcel Koller gearbeitet. Der 51-jährige Argentinier, der seit mehr als 20 Jahren in der Schweiz lebt und Doppelbürger ist, unterschrieb in Thun einen Vertrag bis Sommer 2022.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.