Zum Hauptinhalt springen

Zwei Verletzte nach Schlägerei im Zug von Biel nach Bern

Die Berner Kantonspolizei hat 15 Männer am Bahnhof Bern abgeführt. Der Grund war eine tätliche Auseinandersetzung in einem Zug.

Bahnhof Bern: Die Polizei führt die Störenfriede mit Handschellen ab. (Bild: Screenshot Leserreporter-Video)
Bahnhof Bern: Die Polizei führt die Störenfriede mit Handschellen ab. (Bild: Screenshot Leserreporter-Video)

Wie die Kantonspolizei Bern am Samstag mitteilt, ist es in der Nacht auf Samstag in einem Zug von Biel nach Bern zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen.

Nach der Ankunft des Zuges im Bahnhof Bern kurz vor 1 Uhr kontrollierte die Polizei mehrere Passagiere beim Verlassen des Zuges. 15 Männer – unter ihnen acht Jugendliche – wurden auf den Polizeiposten, zwei Verletzte – eine Frau und ein Mann – ins Spital gebracht.

Nach ersten Erkenntnissen sei im Zug eine Gruppe durch mehrere Personen angesprochen worden. Wieso es daraufhin zur Auseinandersetzung kam, müsse noch geprüft werden.

Laut einem Leserreporter haben Polizisten am Bahnhof Spuren im Zug gesichert. «Sie gingen mit Taschenlampen durch den Zug, sammelten etwa Kleidungsstücke ein», sagte er gegenüber «20 Minuten». Laut SBB-Sprecher Reto Schärli hätten die betroffenen Reisenden eine halbe Stunde später eine Verbindung gehabt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch