Todesopfer nach Streit identifiziert

Ein Streit beim Berner Postpark forderte in der Nacht auf Samstag ein Todesopfer. Jetzt konnte der Verstorbene von der Polizei identifiziert werden.

Die Auseinandersetzung ereignete sich beim Berner Postparc.

Die Auseinandersetzung ereignete sich beim Berner Postparc.

(Bild: Google Maps)

Der Mann, der am frühen Samstagmorgen bei einer Auseinandersetzung in Bern tödlich verletzt worden ist, ist identifiziert. Es handelt sich um einen 20-jährigen Eritreer, und seine tödlichen Verletzungen stammten von einer Stichwaffe.

Die Polizei erhielt in der Nacht auf Samstag um 4 Uhr die Meldung, dass sich beim PostParc in Bern ein schwer verletzter Mann befinde. Der 20-Jährige wurde in kritischem Zustand ins Spital gebracht. Dort starb er kurze Zeit später.

Noch am Samstag wurden zahlreiche Personen befragt. Gestützt auf die Antworten und Videoaufnahmen sei davon auszugehen, dass es im Club Passion auf der Parkterrasse und auf der Terrasse vor dem Club zu mehreren Auseinandersetzungen gekommen war, schrieben die Staatsanwaltschaft und die Polizei am Sonntag.

An diesen Auseinandersetzungen hatten sich jeweils unterschiedliche Personen beteiligt – teilweise bis zu mehrere Dutzend. Es muss nun geklärt werden, ob und in welchem Ausmass diese Auseinandersetzungen mit dem Tod des Eritreers in Verbindung stehen. Die Polizei sucht Zeugen für weitere Ermittlungen.

fur/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt