Zum Hauptinhalt springen

Die Beratung wird ausgebaut

Die Psychiatrischen Dienste der fmi-Spitäler AG bieten neu Sprechstunden für Autismus-Störungen und postpartale Depressionen an.

Sibylle Hunziker
Anne-Kathrin Brassel und Jean-Pierre Weyermann bieten Sprechstunden für postpartale Depressionen an.
Anne-Kathrin Brassel und Jean-Pierre Weyermann bieten Sprechstunden für postpartale Depressionen an.
Sibylle Hunziker

Unterschiedlicher könnten die beiden Themenbereiche nicht sein, zu denen die Psychiatrischen Dienste der fmi-Spitäler AG in Interlaken neue Spezialsprechstunden anbieten: Menschen mit autistischen Störungen haben keine Krankheit, sondern ein etwas anderes «Betriebssystem» als die Mehrheit, mit der sie sich im Alltag arrangieren müssen; postpartale Depressionen können bei Müttern und Vätern im ersten Jahr nach der Geburt eines Kindes vorübergehend auftreten und sind praktisch immer heilbar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen