Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Leserreaktionen nach Corona-Demo«Bern wollte keine Demos mehr tolerieren – hat aber genau das gemacht»

Mit Mittelfinger und Blumen: Etwa 800 Massnahmenkritiker zogen am Donnerstagabend durch Bern.

5 Kommentare
Sortieren nach:
    B.R. Meier

    Wieso war diese Demo überhaupt 'unbewilligt'. Ich dachte bislang immer, es sei ein Grundrecht für sein Anliegen auf die Strasse zu gehen. Das Demoverbot und die kommenden Verbote werden schlussendlich nichts bringen, weil es nur die Fronten zwischen dem Mainstream und den Skeptikern verschärft. Wenn ich mir so die Berichterstattung in den Tageszeitungen anhöre, muss ich sagen, da wird mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Aus ein paar Unzufriedenen oder Halbstarken, die an einem Zaun rütteln werden in der nausischen Interpretation dann schon mal "mögliche Erstürmer des Bundeshauses" und aus "Impfverweigerer" (eigentlich aber ganz normale Leute, die auf Impfinjektionen verzichten) Schwurbler, Aluhüte, Bildungsferne oder noch schlimmer: Feinde der Solidargemeinschaft.