Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Von Graffenried in Lugano«Bern kann nicht mit Geld, aber mit Experten helfen»

Bietet der Ukraine Hilfe an: Berns Stadtpräsident Alec von Graffenried (links) im Gespräch mit dem ukrainischen Botschafter Artem Rybchenko an der Aufbaukonferenz in Lugano.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin